Sie sind nicht angemeldet.

Killerzwerg

Mount St. Zwergle

  • »Killerzwerg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 834

Benutzertitel: Miststück / durchgedrehtes Luder

Wohnort: Vom Bekloppten-Planeten

Beruf: 003 Spion, im Auftrag des dunklen Meisters unterwegs.

Level: 50 [?]

Erfahrungspunkte: 11 017 640

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

141

Donnerstag, 9. April 2015, 21:17

S10E11 - Ein dunkler kalter Ort

Das war mal wieder interessant.
Besonders spannend war für mich natürlich der Teil mit JJ und ihren Spätfolgen vom Foltern, bei dem sie ihr Baby verloren hat.
In dieser Folge sollte der Jahrestag dieses Unglücks sie vollkommen aus der Bahn werfen und sie auch fragwürdige Entscheidungen treffen lassen.
Natürlich ist ihr zerstreutes Verhalten ihrem Freund Reid nicht entgangen und so nahm er sie bald zur Seite, um ihr Befinden zu erfragen, da er sich Sorgen um sie machte.
Natürlich kann er sein Wissen über solche Erfahrungen wie PTBS nur aus Büchern wiedergeben.
Doch trotzdem versucht er alles, um ihr hilfreich zu sein und wenn das nur beinhaltet ihr ein offenes Ohr zu schenken und das Gespräch für sich zu behalten.
Naja, er hat sich nicht so ganz damit zufrieden gegeben und hat ihr später die Akte ihres Folterers zukommen lassen, damit sie vielleicht dort die Antworten findet, die sie so sehr braucht.
Interessant.
Sie hat sich also die Akte durchgelesen und dann durften wir Einblick in ihren Verstand nehmen.
Von dem Mann ist sie wirklich sehr eingeschüchtert worden.
Und wenn sie nicht bald nach Hilfe sucht, denn allein wird sie damit sicher nicht fertig werden, dann dürfte die Androhung, sie um den Schlaf zu bringen, ihr das Lächeln zu rauben und all die anderen Dinge, nicht nur eine Drohung bleiben.
JJ will stark sein, aber ob sie das auch kann, wenn sie von solchen Dämonen verfolgt wird ?
Kann ich mir nicht vorstellen.
Denn alles in sich hinein zu fressen und versuchen damit allein klar zu kommen, kann nur schief gehen.

Hier hatten wir wieder einmal einen interessanten Fall.
Dieses Mal bekamen wir Einblick in eine Sekte, die ihre Mitglieder mit der Auferstehung und neuem Leben lockte.
Dazu mußten sich die Anwärter Schock gefrieren lassen, um dann mit einem Defibrillator ins Leben zurück geholt zu werden.
Wer das nicht schaffte, hatte eben Pech.
Unter den Neuen befand sich ein Mann, der das alles nur auf sich genommen hatte, um seinen Sohn aus dieser Sekte zu befreien.
Die Mutter seines Kindes war mit ihm dort eingetreten und hatte den Tod gefunden.
Sie wollte raus und hatte mit dem Kindsvater Kontakt aufgenommen, doch irgendwann brach der Kontakt ab und er war zum Handeln gezwungen.
Doch allein hätte er das nie geschafft, denn unter den Schäfchen gab es einen Mörder, der jeden Aussteiger tötete.
Und ihn hatte er erwischt, als er seinem Sohn schon sehr nahe war.
Wenn JJ nicht alles riskiert hätte, selbst ihr eigenes Leben, dann wäre der Mann nun tot und der Junge Vollwaise.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Seth (09.04.2015)

Thema bewerten
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!Seitwert

forenlist.de Deine moderierte Forenliste ForumShow www.commvote.de Hitliste Suchmaschinen Optimierung SEO

Die Foren Findmaschine Forum Check
Partner
Zombieblog MadMags: Filme auf Papier

cellurizon

Film Blog Aktuelle Kinotrailer

Musik-Download Soffocazzo Splatter Prodcuctions

Emily's Music and Video World

mehr Partner HIER

Vote 4 us


Listinus Toplisten Listinus Toplisten Jetzt Voten! - MovieNation.de

TV-KULT.COM Topliste Cineglobe Film-Topliste Film und Serien Toplist Topliste cooler Kino- und Filmseiten